• Eden Europe s.r.o. Náměstí Práce 483/1 679 04 Adamov Czech Republic
  • en
  • cs
  • fr
  • de
  • pl

Eden für Adamov

Wir denken an das Erbe, das wir unseren Kindern hinterlassen. Daher investieren wir gerne in die Verschönerung und die Entwicklung der Stadt und vor allen Dingen in ihre jüngsten Einwohner, die ihre Zukunft darstellen. Wir möchten den Einwohnern von Adamov ein ebenbürtiger Nachbar sein. Bei regelmäßigen Diskussionen mit der Stadtverwaltung sowie mit den Bürgern erhalten wir Unterlagen bezüglich der künftigen Stadtentwicklung. Es liegt in unserem ständigen Bemühen, diese Vision zu verwirklichen.

Uns liegt an der Umgebung, in der wir leben. Als Erste in Mitteleuropa haben wir daher in modernste Technologie zur Beseitigung von Gerüchen aus der Lackierlinie investiert. Gemeinsam mit Interessierten aus der Stadtverwaltung und Bürgern führten wir regelmäßige Begehungen durch, bei denen wir keinerlei negative Geruchsbelastungen durch die Linie feststellten.

 

Wir beteiligten uns an der Stadtbegrünung.

Wir haben zum Bau eines Biokorridors im Zentrum von Adamov und zu Erholungszonen im Park beigetragen und zusammen mit der Stadt Bäume entlang des Areals gepflanzt. Beim Abriss alter Produktionshallen änderten wir den Abrissplan, als auf dem Gelände Mehlschwalben zu nisten begannen. Diese nützlichen Vögel helfen gegen stechende Insekten, und so wollten wir ihnen ermöglichen, ungestört ihren Nachwuchs aufzuziehen, bis dieser das Nest verlassen kann.

Wir verzierten eine langweilige Lagerhalle mit Billboards, auf denen hiesige Kinder abgebildet sind. Wir wollten den Leuten den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in den Park zur Erholung angenehmer machen. Die Bilder stammen aus dem Salon für Kunst von Kindern in Adamov. Diese Veranstaltung mögen wir sehr und sind einer der Hauptpartner. Unter den vielen schönen Zeichnungen nur vier auszuwählen, die auf der Vernissage gezeigt würden, war überhaupt nicht einfach.

Investiert haben wir auch in Ausmalhefte zur Ersten Hilfe, die vom Roten Kreuz herausgegeben werden.

In der Vergangenheit veranstalteten wir einen Tag der offenen Tür, an dem sich ehemalige Adast-Mitarbeiter das neue Aussehen der Räumlichkeiten anschauen konnten, in denen sie das ganze Leben lang gearbeitet haben.

Für das Jahr 2017 veröffentlichten wir einen Kalender, in dem historische und neue Fotos von Adamov miteinander verglichen werden, und den wir kostenlos an alle Haushalte verteilten.